Mittelstandsforum zu Gast bei „Spaniel Talk“ 07.10.2021

Das Mittelstandsforum für Deutschland e.V. ist am Donnerstag, den 07.10.2021 um 19:00 Uhr zu Gast bei "Spaniel Talk".
Das Thema lautet:
"Chipmangel in der Autoindustrie - Gründe und Folgen für die deutsche Automobilindustrie"
Der Gastgeber, Dr. Dirk Spaniel (MdB) begrüßt folgende Gäste:
Gert Hildebrand - MINI Chefdesigner a.D. und
Florian Hoffmann - Bundesvorsitzender Mittelstandsforums für Deutschland e.V.
Ab 19:00 Uhr kann man unter dem folgenden Link einfach zuschauen und Fragen stellen:

Corona, Great Reset und Mittelstand – Risiko, Angriff oder schon Krieg? 27.05.2021

Themenabend am Sonntag, 25. April 2021, 18:00 auf Zoom: Corona, Great Reset und Mittelstand - Risiko, Angriff oder schon Krieg? Unter Moderation durch Dr. Wolfgang Dörner, Vorsitzender im Mittelstandsforum für Deutschland e.V. Bayern diskutierten Herr RA Florian Hoffmann, Bundessprecher des Mittelstandsforums, Herr Dr. Klaus Lang, Arzt und Unternehmer und Herr Dr. Rainer Rothfuß, Geopolitik-Analyst und Berater. Nach einer Einführung über die medizinischen Fakten zu und um Corona werden die gesellschaftlichen sowie die geopolitischen Aspekte durchleuchtet. Explizit wird auf die Forderungen von Charles Schwab (u.a. WEF Davos) in dessen Buch "Covid-19: Der Grosse Umbruch" zu einem Great Reset und dessen Negativfolgen für Individuum, Mittelstand und Staat eingegangen: Am Ende wird nicht nur die kleingliedrige mittelständische Wirtschaft am Ende sein, sondern auch Deutschland als Nation soll in einem ökosozialistischen EU-Zentralstaat auf- und untergehen.

MSF Gespräch mit Dr. Gerd Reuther 10.05.2021

Für unsere MSF-Kampagne "STOPPT den GREAT RESET" konnten wir den Arzt und Autor Dr. Gerd Reuther gewinnen. Das spannende Interview finden Sie hier.

Stoppt den Great Reset Banner Aktion 18.04.2021

Die ersten Bilder unserer bundesweiten Banner Aktion "STOPPT den GREAT RESET" sind eingetroffen. Vielen Dank an alle Teilnehmer, die Gesicht zeigen und sich gegen die Unrechtsherrschaft durch nicht demokratisch legitimierte NGO´s und Denkfabriken stellen.

Stickoxide und der Unsinn grüner Dieselverbote 29.03.2020

Keine Reduktion der Stickoxide trotz Corona-bedingte Verkehrsreduktion! Zumindest am neuralgischen Punkt Neckartor in Stuttgart zeigt sich, bei nunmehr deutlich reduziertem Verkehrsaufkommen als Folge der Corona-Krise, dass Autoverkehr und Stickoxide NICHT miteinander korrelieren (s. Webseite). Die Durchschnittswerte liegen sogar teilweise höher als bei stärkerem Verkehrsaufkommen. Wann wacht unsere Gesellschaft auf? Statt mit Dieselverboten oder einem politisch erzwungenen Kahlschlag unserer gewachsenen Automobilindustrie auch hier faktenfreier grüner Ideologie weiter zu folgen, sollte unsere Gesellschaft endlich erkennen, dass Fortschritt, aber auch nur eine Bestandssicherung, nicht durch linksgrüne Wolkenkuckucksheime wie Fremdreligionszwang, Ent-Bildung und Frühsexualisierung unserer Kinder, Meinungsunterdrückung der Opposition, oder aber durch direkte Verfassungsfeindlichkeit erreicht werden können. Sondern nur durch solides Bekenntnis zu unserem bestehenden Grundgesetz, durch Interessenvertretung für unsere Bevölkerung (anstelle irgendwelcher Randgruppen), und durch Stärkung unseres leistungstragenden Mittelstandes! Und nicht zuletzt durch ernstzunehmende wissenschaftliche Ausbildung an unseren Hochschulen. Deshalb und auch zur Bewältigung der nächsten Krisen: MINT statt FFF - Pharma statt Gender!

Corona-Pandemie: Jetzt die richtigen Dinge tun! 24.03.2020

Die heimische Wirtschaft stützen:

  • Stundung von Steuern und Abgaben für echte Leistungsträger und Unternehmen!
  • Total-Blockade baldmöglichst beenden - Quarantäne auf echte Risiko-Gruppen beschränken und beibehalten
  • Jedweden Impuls für dauerhaften Bürokratie-Abbau umsetzen!

Individualschutz stärken

  • Schutzmasken: Massenproduktion, Erteilung an Bevölkerung und Tragepflicht
  • Vorbereitung für die zweite Welle treffen

Regelmässige Desinfektionen

  • Tägl. Desinfektion öffentlicher Einrichtungen inkl. Bus & Bahn (gemäß Erfahrungen im Ausland)

Bei Grenzübertritt/Einreise:

  • Fieber-/Temperaturkontrolle bei Einreise
  • Bei Positivbefund: Quarantäne bzw. Einreiselimitierung

Keine weiteren Asyleinreisen!

  • Harte Grenzkontrollen
  • Aber auch: keinerlei Nachtflug-Einreise für Migranten mehr!

Stop aller Schnellschuß-Projekte wie:

  • CO2-Steuer (temporär bzw. dauerhaft streichen)
  • Ökoheizungen (temporär bzw. dauerhaft streichen)
  • De-Industrialisierung (temporär bzw. dauerhaft streichen)
  • Zerstörung des Individualverkehrs (social distancing!) auf Basis Verbrennungsmotor  (temporär bzw. dauerhaft streichen)

Mehr Pharma - statt Gender!

  • Rückkehr zu echten Problemlösern: MINT-Fächer an Unis - statt Gender, Luxus-Gaga und FFF auf der Strasse!
Im Unterschied zu ideologisch herbeigeredeten Weltproblemen stellt die Corona-Pandemie ein tatsächliches weltweites Problem dar. Die Lösung eines tatsächlichen Problems erfordert jedoch handfeste Forschung und handfeste Wissenschaften! Es ist wirklich zu hoffen, dass bei allem Risiko dieser Krise auch eine große Chance für die Zukunft besteht. Nämlich darin, dass die Menschheit, und auch die Bevölkerung Deutschlands, erkennt, was wirklich wichtig ist. (Zur Entwicklung von Corona weltweit: siehe Link . Zur zweiten Welle etwa in Singapur siehe hier.)  

Neuer MSF-Bundesvorstand gewählt 15.03.2020

Am 14.03.2020 wurde der Bundesvorstand des Mittelstandsforums für Deutschland e.V. neu gewählt. Der Düsseldorfer Rechtsanwalt Florian Hoffmann ist der neue Bundessprecher. Die Stellvertreter sind Dr. Joachim Keiler (Sachsen), Frank Scheermesser (Berlin) und Sebastian Schulze (NRW). Zum Schatzmeister wurde Ralf Ohliger (Sachsen) gewählt. Schriftführer ist André Marburg (Niedersachsen). Die Posten der Beisitzer bekleiden Dr. Wolfgang Dörner (Bayern), Olaf Krüger (Berlin) und Dominik Class (Hessen). Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten.

Neuer MSF Bundesvorstand gewählt 14.03.2020

Am 14.03.2020 wurde der Bundesvorstand des Mittelstandsforum für Deutschland e.V. gewählt. Der Düsseldorfer Rechtsanwalt Florian Hoffmann ist der neue Bundessprecher. Die Stellvertreter sind Dr. Joachim Keiler (Sachsen), Frank Scheermesser (Berlin) und Sebastian Schulze (NRW). Zum Schatzmeister wurde Ralf Ohliger (Sachsen) gewählt. Schriftführer ist André Marburg (Niedersachsen). Die Posten der Beisitzer bekleiden Dr. Wolfgang Dörner (Bayern), Olaf Krüger (Berlin) und Dominik Class (Hessen). Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten.

Sozialismus überwinden! 12.03.2020

Die Berliner JuSos (SPD) fordern: „Den ausbeuterischen Kapitalismus überwinden“ (siehe Artikel). Die Linke fordert direkt dazu auf, 1% der Reichen zu erschiessen (siehe Video). (Social) Media wie Facebook löschen Existenzen, wenn auch "nur" im Internet, oder im Mainstream (siehe Video 1, Video 2, insbesondere. ab 12:20). Wer nicht systemkonform denkt, den erwarten Kündigung und Berufsverbot. Derzeit letztes Opfer: Xavier Naidoo (siehe Video). Wollen wir wirklich unsere freiheitliche demokratische Grundordnung - ausgerechnet in Deutschland - opfern und uns erneut in sozialistische Knechtschaft begeben? Erneut eine "große Transformation", hin zu einem "besseren Menschen"? Wie es schon so viele Diktatoren versuchten? Egal, ob Unternehmer, oder Angestellter: Wer eine systemtragende Rolle hat, dem kann diese Entwicklung nicht länger egal sein. Engagieren Sie sich - nicht nur in der Arbeit. Werden Sie politisch. So lange es noch geht.

Wirtschaftswoche über das MSF 04.12.2019

In der neusten Ausgabe der Wirtschaftswoche wird über das Mittelstandsforum für Deutschland e.V. berichtet. Der Bericht ist hier zu finden.

MSF zu Gast bei AfD Bundesparteitag 04.12.2019

Das Mittelstandsforum für Deutschland e.V. war mit einem eigenen Stand zu Gast beim AfD Bundesparteitag. Die Bundestagsabgeordneten Peter Boehringer und Steffen Kotré waren u.a. Gast am MSF-Stand und schätzen die Aktivitäten für den deutschen Mittelstand. Vielen Dank an alle MSF-Mitglieder, die während der Zeit den Stand betreut haben.

MSF Vortrag über freie Medien 04.12.2019

„Der Mittelstand sollte sich mehr in den freien Medien informieren“ so die These des MSF Vorstandsmitglied Sebastian Schulze. Mit seinem Vortrag „Alternativen zu den Altmedien“ tourt das MSF Gründungsmitglied durch die Republik. Der Vortrag im Kreisverband Paderborn im November 2019 war gut besucht und die Zuschauer haben viele interessante neue Quellen mit heimnehmen können.

Gegen CO2 hilft vor allem Eines: Mehr Wald! 05.07.2019

Die effizienteste Maßnahme zur Klimarettung bietet nach einer Studie der ETH Zürich die Natur. Dafür wären bis zu einer Milliarde zusätzliche Hektar Wald nötig. Der Klimawandel kann der Studie zufolge durch nichts so effektiv bekämpft werden wie durch Aufforstung. Die Erde könne ein Drittel mehr Wälder vertragen, ohne dass Städte oder Agrarflächen beeinträchtigt würden. Bäume zu pflanzen habe das Potenzial, zwei Drittel der bislang von Menschen verursachten klimaschädlichen CO2-Emissionen aufnehmen. Die neuen Wälder könnten 205 Milliarden Tonnen Kohlenstoff speichern, wenn sie herangewachsen sind. Das sind etwa zwei Drittel der 300 Milliarden Tonnen Kohlenstoff, die seit der industriellen Revolution durch den Menschen in die Atmosphäre gelangten. Quellen: https://science.sciencemag.org/content/365/6448/76 https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/waelder-koennten-zwei-drittel-der-menschengemachten-co2-belastung-ausgleichen-a-1275799.html https://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/studie-der-eth-zuerich-das-ist-die-wirksamste-waffe-gegen-den-klimawandel/24527970.html

Mittelstandstreffen im Deutschen Bundestag 01.07.2019

Unser MSF-NRW Mitglied und Bundestagsabgeordneter Udo Hemmelgarn organisierte am 17.05.2019 die erste Mittelstandstagung der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag. Einen ganzen Tag lagen wurde über den Mittelstand nachgedacht. Aus dem MSF Bundesvorstand sprach Dr. Joachim Keiler zu den Gästen. Die Referenten des Tages waren u.a. Steffen Kotré, Sebastian Münzenmaier, Armin-Paulus- Hampel, Dr. Bruno Hollnagel, Enrico Komning, Dr. Joachim Keiler und Prof. Dr. Eberhard Hamer. Um die Reden zu hören, klicken Sie bitte einfach auf den jeweiligen Namen.

Klimaziele – Kunstmärkte für eine kleine Schicht von Profiteuren 20.06.2019

Kurz, nachdem sich die Grünen fest im Politbetrieb Deutschlands etabliert hatten, begann der Aufstieg des Mitbegründers - Frank Asbeck - zum Milliardär. Das Geschäftsmodell damals: Solaranlagen. Ein Schelm, der Böses dabei denkt! Es kommt mir wirklich so vor, als ob das damals erfolgreiche Prinzip nun eine Dimension größer erneut angesetzt wird. Zum materiellen Schaden der - übrigens immer kleiner werdenden - Steuer- und abgabenlastzahlenden Allgemeinheit. Als da sind: Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Und zum materiellen Vorteil einer kleinen Schicht von Günstlingen. So geht Umverteilung arm zu reich - so geht Klientelpolitik! Quelle: Welt vom 20.06.2019, Merkel verschärft die deutschen Klimaziele – im Alleingang, ohne Plan

Wirtschaftspolitischer Frühschoppen – Nachtrag 10.06.2019

Am 19.5.19 fand in Nürnberg das traditionell bewährte Weißwurstfrühstück des Mittelstandsforums des Landesverbandes Bayern statt. Nicht nur, dass wir eine ausgezeichnete Gastronomie im Angebot hatten, auch war die Veranstaltung vollständig ausgebucht und bis auf den letzten Platz besucht. Nürnberg ist ein sehr traditioneller und geschichtsträchtiger Ort und nirgends kann man besser Bevölkerung, Geschichte und Zukunft in den Kontext setzen. Die vielen interessanten Themen über und für den Mittelstand in Deutschland, regten viele unserer Besucher dazu an, sich intensiv mit dem Thema Mittelstandsforum auseinander zu setzen. Die Referenten haben wie folgt berichtet: Dr. W. Dörner eröffnete mit einer flammenden Rede über die extreme Steuerbelastung für die immer kleiner werdenden Teil der arbeitenden Bevölkerung das traditionelle Frühstück und legte gleich eine Steilvorlage für H.J.Müller MdB aus Berlin, der eine auf den Punkt gesetzte Analyse zum internationalen Finanzkapitalismus vortrug, diesen Vortrag gleich mit praktikablen Lösungen zum Thema „neues Wirtschaftskonzept für unser Land“ abrundete. Am Ende rundete Ch. Ebner, Steuerberater das Event mit einem Vortrag zum Thema europäisches Steuerrecht und seine Folgen ab. Auf Grund dieser fachlich fundierten Vorträge kam es im Anschluß daran zu einer langen und angeregten Debatte unter den Gästen mit den Protagonisten der Veranstaltung. Das bayrische Mittelstandsforum bedankt sich bei allen Referenten, Teilnehmern und Gästen für dieses grandiose Event.

Wirtschaftspolitischer Frühschoppen 04.05.2019

Hiermit laden wir, das Mittelstandsforum für Deutschland e.V. (Landesverband Bayern), zum Weisswurstfrühstück nach Nürnberg ein (Getränke: Selbstzahler). Datum: Sonntag, 19.05.2019, 10:30 bis ca. 14:30. Bitte melden Sie sich unter der Email-Adresse an: anmeldung@mittelstandsforum-bayern.de Der genaue Veranstaltungsort wird Ihnen bei der Anmeldungsbestätigung mitgeteilt (bitte vertraulich behandeln). Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Es erwarten Sie interessante Vorträge und Gespräche, siehe nebenstehende Grafik. (Die Grafik vergrößert sich beim Anklicken.)

MSF Bundesvorstand neu gewählt 10.10.2018

Am 06.10.2018 wurde der MSF Bundesvorstand neu gewählt. Der neue Vorstand hat sich für das Jahr 2019 als Ziel gesetzt, die Mitgliederzahlen weiter zu stärken, um den konservativen Mittelstand in Deutschland angemessen vertreten zu können. Die Mitgliederversammlung hat dem Namen `Mittelstandsforum für Deutschland e.V.´ zugestimmt. Ab sofort wird der Verein unter diesem Namen auftreten.